17.07.2010

Ein Riesenglück hatte gestern Abend ein Arbeitskolege von mir. Ein Auto raste frontal in seinen Bus.

Kommentare:

Roger Levy, Luzern hat gesagt…

... und wo ist das auto, bzw. wie sieht das aus ...

Martin hat gesagt…

Urgs, das sieht böse aus.
Mal ne Frage: War der Kollege angeschnallt? Bei uns ist es nicht üblich, sich im Linienverkehr anzuschnallen, viele Busse haben überhaupt keinen Gurt. Wie fühlt sich dann so ein Frontalcrash an, kann man sich, mit der Schwungmasse im Rücken, noch am Lenkrad festhalten?

Beat vom Buspod hat gesagt…

Das Auto war ebenfalls Abbruch doch der Fahrer blieb unverletzt, ebenso der Busfahrer. Er erlitt nur einen Schock und musste zur Kontrolle ins Spital.
Im Bus verletzten sich jedoch mehrere Passagiere an zerbrochenen Scheiben.
Zum Glück hatte ich noch nie einen solchen Unfall, daher kann ich auch nichts über die Kräfte sagen die da gewirkt haben. Man sagte mir der Wagen sei fünf bis sechs Meter zurück geschleudert worden durch die Wucht des Aufpralls.