28.10.2007

Und es geht weiter!!!

So, endlich ist das Gröbste durch und ich kann wieder losbloggen. Mittlerweile haben wir uns auch gut eingelebt in der neuen Wohnung. Und agesehen von den üblichen Kinderkrankeiten einer Neubauwohnung läuft alles einigermassen gut.
Dank dem Umzug habe ich nichts, aber auch gar nichts von diesem schönen Herbst mitbekommen. Doch nun kann ich meine Umgebung wieder etwas intensiver betrachten und kommentieren. Und so kann ich dann bloggen wie sich so auf einer Baustelle lebt. Wenn ich aus der Küche blicke sehe ich Erdhaufen und Bauschutt. Irgenwann wird dann mal ein Rasen daraus. Aber das dauert noch ein bischen.

14.10.2007

Jetzt ist mal eine Blogpause angesagt

Aus Zeitmangel habe ich mich entschlossen eine Blog pause bis zum 5.November einzulegen. So ab und zu werde ich mich auf Twitter melden, oder mobil von der Arbeit. Es liegt mir im Moment einfach nicht drin etwas sinnvolles zu schreiben. Zu sehr bin ich mit meinem Umfeld beschäftigt im Moment. Also am 5. November gehts offiziell weiter. Ich habe einige gute Sachen im Kopf aber dafür brauche ich Zeit, die ich im Moment einfach nicht habe.

Blogpause

08.10.2007

Zeitmangel

Im Moment sollte der Tag für mich dreissig Stunden haben. Überall lauern Berge von Arbeit. Und so komme ich auch fast nicht mehr zum bloggen. Obwohl mich im Moment auch viele aktuelle Sachen beschäftigen finde ich keine Zeit die Sachen richtig zu verarbeiten. Zu vieles schwirrt mir im Kopf herum das nicht vergessen werden darf.
Das dominante Thema ist halt im Moment der Ausbau meiner neuen Wohnung und da muss halt alles andere hinten anstehen. Sogar mein Podcast dümpelt letzthin nur so vor sich hin. Auch meine Posts hier im Blog sind nach meiner Ansicht viel zu oberflächlich geworden.
Also hab ich mir gedacht so ab nächster Woche eine Blogpause von etwa zehn Tagen zu machen.
Mal sehen.

04.10.2007

Übermüdet bis zum Geht nicht mehr

Ich kann mich in der letzten Zeit kaum mehr erholen, denn ich arbeite seit mehreren Wochen jeweils fünf Tage mit nur einem Freitag dazwischen. Langsam aber sicher geht es mir an die Substanz. Dazu kommen noch die Vorbereitungen für den Umzug.
Und sonst liegt nichts, aber auch gar nichts drin. Bei meiner Arbeit als Busfahrer kannst du es nicht einfach lockerer nehmen. Da fährt man immer das volle Programm ab. Verständlich dass ich in den letzten Tagen auch ziemlich gereizt war. Und gerade jetzt hat es in Fribourg die Herbstmesse (Comptoir) mit vielen Leuten die viele Fragen stellen. Obwohl eigentlich heute fast alle lesen können, vor allem das grosse Schild vorne im Bus, fragt man halt immer noch sicherheitsmässig nach. So ungefähr nach dem fünfzehnten Mal beginnt man dann an den Lesekünsten der Fribourger zu zweifeln.
Nächstes Wochenende ist in Fribourg auch wieder der alljährlich Murtenlauf der einiges an Volk anzieht. Unser Favorit ist der Freiburger Jaques Krähenbühl der momentan fast alle in Grund und Boden läuft. Vor einigen Jahren verschwand er plötzlich von der Bildfläche und ist nun stärker als je zuvor wieder zurück. Drücken wir ihm die Daumen. Bei den Damen ist es Regula Zhano die sehr gute Chancen hat.

02.10.2007

Und nun zeig ich meine auch noch meine


Nachdem es schon alle tun komme ich jetzt auch noch mit der Spinne. Ich finde die Idee gut so seine politischen Standpunkt darzustellen.
Voilà

01.10.2007

Wie weit fällt der Apfel denn vom Stamm ?

video
Mein jüngerer Sohn hat gestern einen kleinen Animationsfilm über das Poi spielen gedreht. Damit hat er an einem Wettbewerb mitgemacht. Alle eingerichten Werke kann man hier sehen. Ich persönlich finde ihn sehr gut. Da steckt mehr als ein Tag Arbeit dahinter. Er macht sehr gerne solche Sachen.